Tag-Archiv | paprika

Gefüllte Paprika

Hi Ihr lieben Kreativlinge,

Na ja was soll ich sagen, ich hatte mal wieder Lust auf gefüllte Paprika also habe ich mich in die Küche gestellt und sie gemacht und es war mega lecker grins….

Ich mag ja Paprika, egal wie, im Salat oder gefüllt, klein geschnitten in einer pikanten Soße, ich finde man kann viel mit Ihnen anstellen 🙂

Diesmal habe ich sie im Ofen gemacht und das Rezept etwas abgewandelt, zumindest was die Soßse angeht,da ich am anderen Tag noch Soße haben wollte für ein weiteres Essen um nicht zweimal kochen zu müssen.

Ich werde Euch das aber alles genau aufschreiben!

Dann legen wir mal mit den gefüllten leckeren Paprikas los!!

!20150203_153048 (2)   Alles in eine Schüssel und dann noch das Hackfleisch dazu!  Gefüllte Paprika ,ab in den Ofen

    20150203_152606     20150203_153504 (2)

20150203_15261420150203_151349
Hier das Rezept für ca. 5-6 Paprikas

Für die Füllung:

500g Hackfleisch

1 Päckchen Reis = nach Vorgabe kochen!!

1 Zwiebel

Gewürze wie Pfeffer, Salz, Paprika

das müsst ihr nach euren Geschmack machen … manche mögen es ja wie ich scharf 🙂

Petersilie

Knoblauch wenn ihr mögt( für mich ein muss )

1 Ei

ca. 1 EL Senf

Etwas Gemüsebrühe
Zubereitung:

Reis wie vorgegeben kochen. In der Zeit Deckel von den Paprikas abschneiden und 20150203_153458 (2)mit einem Löffel oder Messer die Kerne und Trennwände vorsichtig heraustrennen. Weiße Teile der Paprika nicht weiter verwenden.

Dann alles andere schnippeln , in eine Schüssel geben. Zwiebeln ,Hackfleisch, Gewürze, Senf, Knoblauch, Kräutern, Ei und Reis( da müsst Ihr schauen wie viel Reis ihr in der Füllung haben wollt) dazugeben dann würzen!

Gemüsebrühe  aufkochen um sie mit in die Auflaufform zu geben für die Feuchtigkeit …. ich mach immer ca. 500ml mit dazu aber es  kommt aber auf Eure Auflaufform an.Schaut das der Boden gut bedeckt ist

Paprikas füllen, Deckel drauf in die Form geben den Boden gut mit Brühe füllen und bei ca 200 grad in den Ofen geben. Ca 30-45 Min. mittlere Schiene !Bitte immer wieder nachschauen das das Hack auch wirklich durch ist.

Tipp: Ihr könnt auch klein geschnittenes Restgemüse mit in die Brühe geben wenn Ihr sie als Sosse verwenden wollt! Dann könnt Ihr auch etwas passierte Tomaten dazu geben zum andicken!

Wenn Eure Paprikas fertig sind, könnt Ihr die mit Beilage servieren z.B. macht mehr Reis am Anfang oder Nudeln dazu, Kartoffen passen auch super! Das bleibt euren vorlieben überlassen !

Wer Käse mag kann das auch mit rein mischen oder Ihr  könnt  ca 10 Min bevor die Paprikas gar sind, geriebenen Käse über die Paprikas geben.

Mein Rezept an dem Tag!!

Paprika wie oben schon beschrieben vorbereiten und in den Ofen, ich hatte noch Paprikas ganz klein geschnitten  in der Füllung drinnen!

Soße:

ca. 500 ml Passierte Tomaten

250ml Gemüsebrühe

1 Paprika

3-4 Kartoffeln

250g Hackfleisch

1 Paprika

1 kleine Zwiebel

Knoblauch

Kräuter

Gewürze

20150203_153947

Zubereitung:

Zwiebeln anschwitzen. Hackfleisch dazugeben kurz anbraten dann auffüllen mit den passierten Tomaten und der brühe kurz aufkochen lassen. Dann die Kräuter, Knoblauch dazu geben, sowie die klein geschnittenen Kartoffeln und die klein geschnitten Paprikas ,Würzen nach Eurem Geschmack und köcheln lassen! Ich lass die Soße immer ca 1 Stunde auf niedriger Temperatur köcheln.

Immer wieder umrühren nicht vergessen 🙂

Tipp: wenn ihr Passierte Tomaten verwendet ist die Soße etwas säuerlich. Deswegen lange köcheln lassen. denn je länger sie köchelt umso milder wird sie und das säuerliche ist dann ganz verschwunden! Wenn es euch zu lange geht und Ihr sie nicht solange auf dem Herd lassen könnt macht Ihr etwas Zucker rein! Aber vorsicht nicht zu viel!

Ich habe die Soße etwas vorher angefangen zu machen und dann erst die Paprika. Solltet ihr das gleichzeitig machen, bzw die Paprikas davor in den Ofen geschoben haben dann stellt nach einer weile die Themperatur hina auf ca 120 grad aber schauen das sie aber nicht schwarz werden.

Ich habe Meine Paprika mit Reis und etwas Soße serviert, dazu einen bunt gemischten Salat. Den Rest der Soße gab es am nächsten Tag mit frisch gebackenem Brot.
Lasst es Euch schmecken:-)

Eure Pink